FAQ

Womit werden Biohof-Harbich's Rinder gefüttert?

Unsere Rinder sind von April bis ca. Oktober auf Weiden unseres eigenen Betriebs sowie auf Naturschutzflächen (mit großer Pflanzendiversität), die sich in Gebieten von Wien Breitenlee bis nach Baumgarten an der March befinden. Im Herbst, wenn das Pflanzenwachstum nachlässt und somit die Futtergrundlage erlischt, bringen wir nach und nach alle Rinder wieder zurück auf unseren Hof in den offenen Laufstall. Dieser wird täglich frisch mit Stroh eingestreut (Ausgemistet wird erst im Frühjahr) und die Tiere füttern wir mit Luzerne-Heu und Wick-Roggen-Silage, was wir beides von unseren Feldern und auf denen von ein paar Biopartner-Bauern ernten. Wenn weniger Wick-Roggen geerntet werden kann als erwartet, bauen wir auch noch 2ha Futter-Mais an den wir im Herbst der anderen Silage hinzufügen und später verfüttern. 

Außer dem genanntem Futter bekommen unsere Rinder nur noch Mineralstoffe und-Salze und Wasser. Das reicht ihnen vollkommen für gutes Wachstum und gute Gesundheit.  

Unsere Rinder fressen im Sommer von unseren Weideflächen ohne Getreidezufütterung. Für den Winter haben Sie Heu und Silage zur Vorlage. Aufgrund der großen Dürre haben wir dieses Jahr als Notmaßnahme Silomais angepflanzt, den wir in den kommenden Wochen zu verfüttern beginnen.   

Unsere Rinderhälften reifen 4 Wochen in den Kühlräumen, das heißt bis Anfang Dezember sind unsere Rinder zu 100% getreide- und sojafrei gefüttert.  

Womit werden Biohof-Harbich's Schweine gefüttert? Bieten Sie Fleisch von Schweinen an, die nicht mit Körnern, Mais oder Soja, sondern nur mit Gräser und Heu gefüttert werden?

In der Schweinefütterung könnte man statt Getreide und Soja auch Kartoffel und Molke füttern. Wir füttern aber unser eigenes Getreide, Kürbiskernkuchen (und anderen "Presskuchen" von Biopartnerbauern aus der Umgebung) und zu 30% Weidefutter (was die Schweine-Weide ober- und unterirdisch "hergibt"). Damit ist bei Schweinen als Monogastrier aber das Maximum erreicht. Wir Menschen können uns leider auch nicht von Heu und Gras ernähren.  

Woher kommt das Fleisch, das in Harbich's BioHofladen verkauft wird?

Wir verkaufen ausschließlich Bio Fleisch und Fleischprodukte von unseren eigenen Rindern, Schweinen und Ziegen. Von Partnerbauern bieten wir saisonal auch Bio Hendln, Bio Lammfleisch, Bio Gans und Ente an.  

 *Wie lange hält Faschiertes wenn es an einem Freitag im Harbich's BioHofladen gekauft wird?* 

Wir verkaufen unser vorbestelltes Fleisch
verpackt in kompostierbaren Schalen und Frischhaltefolie. 

Faschiertes bereiten wir stets am Freitag vormittag zu
und dürfen es dann, laut Richtlinien, gekühlt innerhalb von 24 Stunden
verkaufen. So ist das MHD des Faschierten der darauffolgende Samstag. Wenn Sie
das Fleisch aber am Freitag kaufen und dann am Samstag schon salzen/würzen, ist
eine Verwendung am Sonntag kein Problem. Sollten Sie das Faschierte erst später
benötigen und deshalb einfrieren oder es schon von uns tiefgefroren beziehen,
empfehlen wir langsames Auftauen im Kühlschrank - 1-2 Tage im Vorhinein (je
nach Stärke des Fleischblocks). Vermeiden sollten Sie längeres Liegen im
Fleischsaft. 

Übrigens, sollten wir Fleisch tiefgekühlt auf Lager
legen, verkaufen wir das auch immer tiefgekühlt (außer es wird anders von der
Kundschaft gewünscht). 

  

*Wie lange hält Schnitzel/-Fleisch wenn es an einem
Freitag im Harbich's BioHofladen gekauft wird?* Frischfleisch hält in unserer
Verpackung ohne Probleme mindestens bis Sonntag. Für spätere Verwendung kann es
tiefgekühlt werden (alles oben beschriebene zum Verkauf von tiefgekühltem
Fleisch sowie Infos zum Auftauen gelten hier gleichermaßen) oder im Vakuum noch eine weitere Woche im Kühlschrank
aufbewahrt werden. Vakuumieren tun wir das Fleisch aber nicht standardmäßig,
wegen der zusätzlichen Umweltbelastung durch erhöhten Einsatz von Plastik. Es
stellt außerdem für uns einen zusätzlichen Aufwand da und deshalb wird dafür
eine Aufwandspauschale von € 0,70/Pkg verrechnet.  

  

Sollte Faschiertes vakuumiert werden, können wir keine
längere Haltbarkeit garantieren. Deshalb machen wir das auch gar nicht. 

  

*Bio-Weidehendl* 

Alle 10 Wochen verkaufen wir bestes Bio Hühnerfleisch von
Familie Fraisl aus dem Mostviertel - im Ganzen sowie in Einzelteile. Die Tiere
werden auf dem Hof von Familie Fraisl aufgezogen, gemästet und geschlachtet -
alles in Top Qualität und mit Rücksicht auf hohes Tierwohl (mehr Infos unter https://biohof-fraisl.at). Vergangene Woche
war solch ein Termin und wir haben, wie normalerweise üblich, eine zusätzliche
Menge tiefgekühlt eingelagert. Das nächste Mal wird es nach Ostern wieder
frisches Hühnerfleisch geben (Vorbestellung ist dafür ab Mitte/Ende Februar
möglich). Tiefgekühlte Teile können Sie hier einsehen und bestellen: https://www.weidebeef.at/products/hendl-co-vom-biohof-fraisl  

Nächste Abholtermine
Hofladen: 31.5.2024
DW- LieberBio: 31.5.2024
Weinviertlerie: 7.6.2024
Melker Stiftskeller: 21.6.2024
Strasshof Bioladen: 31.5.2024
Wolkersdorf: 14.6.2024
Mistelbach: 14.6.2024
kredenz*me DW: 18.4.2025
Gänserndorf: 31.5.2024
Öffnungszeiten Hofladen

jeden Freitag zwischen 15:00 und 19:00 Uhr

So erreichen sie uns

Dorfanger 28

A-2232 Aderklaa

Tel.: 02247/70 167

Fax.: 02247/70 167

harbich@weidebeef.at

www.weidebeef.at

© 2024 Biohof Harbich